4960 Miles



Dieser Blog begann mit unserem Umzug von Berlin in den Grossraum Vancouver (BC, Kanada). Inzwischen haben wir auch die kanadische Staatsbuergerschaft und durch den Beruf von Andreas nun die Moeglichkeit, einige Jahre in den USA zu leben. Der Umzug nach Colorado war im Juli 2016. Der Blogtitel passt somit nun nicht mehr ganz, aber da er unter diesem Namen bekannt ist, werde ich ihn auch so belassen. Vorrangig gedacht für Familie und Freunde, sind aber auch alle anderen Leser herzlich willkommen. Wir lieben es zu Reisen, wie man an der Liste unserer Ziele im Blog auch einfach sehen kann. Ueber Kommentare zu den Beitraegen oder Eintraege ins Gaestebuch freuen wir uns sehr.

We started this blog in 2011 while moving from Berlin, Germany to Greater Vancouver, Canada. The blog name was the distance between both cities, which now isn't the same anymore. In 2016 we became Canadian citizens in addition to our German citizenship. Around the same time Andreas was offered a move to the States (transfer within the same company he already was with in Canada) and so we moved to Greater Denver, Colorado, where we now live pretty rural in the Foothills of the Rockies. We love to travel as one can see in our blog posts.



8/21/2017

KZ Sachsenhausen/ Sachsenhausen concentration camp

Am Freitag trafen wir uns mit Martina und wir fuhren dann gemeinsam mit S-Bahn und Bus nach Oranienburg zum KZ Sachsenhausen. Im kommenden Schuljahr wird Dominik den 2. Weltkrieg im Unterricht behandeln und so bot es sich an.



Wir haben uns die Geraete fuer eine Audiotour ausgeliehen fuer unseren Rundgang, was ich sehr empfehle. Man hoert nicht nur die Beschreibung der Gebaeude etc, sondern kann dann auch immer die Berichte von Insassen zu bestimmten Themen hoeren.

On Friday we met with Martina and made a trip - using the public transit - to Oranienburg. We wanted to visit the Sachsenhausen concentration camp since Dominik would learn about WW II in grade 7, and so we thought it would be good for him to see such a camp in reality.



We borrowed the audio guide, which I really recommend. In addition to learning about the different buildings/locations one can listen to inmates telling about their experiences which makes it quite emotional.


Wir liefen entlang der Lagerstrasse, so wie es auch die Haeftlinge frueher taten. Links findet man Tafeln zur Geschichte des Lagers und der Haeftlinge.

We walked along the camp street like the inmates did. On the left side one can see boards about the history of the camp and its inmates.



Teile des alten Truppenlagers/ part of the former SS troop camp


Eingang zum Haeftlingslager "Turm A"

entrance to the prisoners' camp "Tower A"



Der typische Spruch an den Toren der Konzentrationslager.

The typical phrase at the gates of concentration camps: https://en.wikipedia.org/wiki/Arbeit_macht_frei




Auf diesem Vorplatz warteten die Haeftlinge of viele Stunde, manchmal auch Tage bis sie in die einzelnen Baracken aufgeteilt wurden. Dabei gab es weder Essen noch Wasser.

In this area inmates often had to wait hours or sometimes days until they were sent to their barracks. This happened without any food or water.



Neutrale Zone: Haeftlinge, die diese Flaeche betraten, wurden sofort erschossen.

"Neutral zone": inmates who walked on this area where shot immediately without any warning.



2 verbliebene Baracken. Zu DDR-Zeiten wurden die verbliebenen Baracken fast alle abgerissen, um das Memorial nicht zu verstoerend zu machen. Ich muss zugeben, ich finde das tatsaechlich schade, da Besucher nicht das wirkliche Grauen sehen und es somit nicht wirklich einpraegend ist. In einer Baracke ist nur noch ein kleiner Bereich im Original erhalten. Im anderen Gebaeude befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte des Camps. Ich gebe zu, dass ich das an amerikanischen Museen (alte Forts zB) angenehmer finde, da man dort eine bessere Vorstellung vom Leben der jeweiligen Menschen bekommt. Ich finde, gerade ein KZ soll eine verstoerende Erfahrung sein, um genau so etwas wieder zu verhindern. (zumindest ist das meine Vorstellung).

only two of the barracks are remaining. The East German government decided to tear down most of the barracks and other buildings while establishing the grounds as a memorial. I have to admit I think it was the wrong decision since as a visitor one can't get the real feeling of the cruelty of this place. In one of the barracks only a small part is in the original condition for some impression. The other barrack houses an exhibition about the camp. That part I like better about US museums like old Forts etc, people get a better feeling how people lived and worked at that time of being there. I really find a concentration camp should be an unsettling experience only because of to avoid something like this to be happen again.


hier standen urspruenglich ueberall Baracken

originally everything was covered in barracks


Das war die sogenannte Schuhpruefstrecke. Im Lager wurde aus altem Leder (meist aus Koffern und alten Schuhen der Inhaftierten und auch aus durchsuchten Wohnungen) und Holz Schuhe hergestellt. Gefangene mussten dann stundenlang mit schwerem Gepaeck ueber diesen Weg mit verschiedenen Untergruenden laufen, um die Schuhe zu testen, dabei trugen sie natuerlich nicht nur die passende Schuhgroesse.

This was the so-called shoe testing track. In this camp inmates produced shoes made of old leather (usually taken from clothing, luggage or shoes of the inmates or from searched apartments) and wood. Inmates than had to walk along this path with different surfaces to walk for hours with heavy baggage, while not always having the right size of shoes on their feet.




Originale Toiletten/ original rest room


Waschraum/ washroom 

Um jedes runde Waschbecken passten 8-9 Haeftlinge, rechts unten sind die Becken fuer die Fuesse und es gab noch ein paar Duschen. Das Problem war, dass zwischen aufstehen und Appell meist nur 30min Zeit war, die Baracken oft nur fuer 100 Leute ausgelegt waren, aber mit 200 Personen belegt waren. 

Each round sink could accommodate 8 to 9 inmates, on the right is the area for washing the inmate's feet, and there were a few showers. The problem was between getting out of bed and having to be on the outside meeting area there were only 30 mins. The barracks were constructed to house around 100 inmates each but were usually packed with up to 200 inmates.


Aufenthaltsraum/ common room



Schlafraum/ dormitory



Anschliessend gingen wir in die Ausstellung zum Lager.

Next we visited the exhibition about the camp.




Wachturm/ watchtower


Lagergefaengnis, auch gern genutzt von der Gestapo. 5 Zellen wurden wieder hergerichtet im Originalzustand und mit Bildern von Inhaftierten.

 camp prison, which was also used by the Gestapo. 5 cells were reconstructed and also show pictures of inmates.



Hier wurden Leute sowhl zum Foltern aufgehangen als auch erhangen.

These poles were used for torturing people as well as hanging.






Als naechstes liefen wir dann zum Mahnmal.

We went over to the monument.



Dieses Haus war frueher die Haeftlings-Waescherei. Heute beinhaltet sie einige Kunstgegenstaende, die Haeftlinge waehrend und nach ihrem Aufenthalt anfertigten sowie einen Versammlungsraum.

This building was the former prisoners' laundry. Today it houses an exhibition of art objects which inmates created during or after there time at the camp.


Gegenueber der Waescherei liegt die Haeftlingskueche. Jetzt ist hier eine Ausstellung zum zeitlichen Verlauf des Lagers.

To the opposite direction one finds the prisoners' kitchen.Now here is an exhibition about the different times of the camp.







Hier hinter befand sich frueher das Krematorium.

Behind this wall the crematorium was located.


Die 2 weiteren verbliebenen Baracken waren die Krankenhausbaracken. Innen findet man eine Ausstellung zum Thema "Krankheit und Verbrechen" bei welcher es neben der Versorgung von Kranken auch um Experimente und Mord an den Inhaftierten geht.

The other two remaining barracks have been the infirmary barracks. Inside one can visit an exhibition named "medical and crime" about medical treatment, experiments and murder of prisoners.




Dieses Gebaeude war die Pathologie. Die Untersuchungen waren allerdings nur vorgeschoben, da den meisten Toten ein Tod durch Erkaeltung oder sonstige harmlose Erkrankung untergeschoben wurde und natuerlich nicht Erfrierung, Verhungern oder Folter.

This building was the pathology. The examinations were usually only fake since they only showed death of simple illnesses. They never showed the real reasons like freezing to death, starving or torture.





Es war dennoch ein bewegender Besuch hier, vor allem auch durch die exemplarische Dokumentation bestimmter Einzelpersonen und deren Schicksal.

It was an emotional visit especially because of the more detailed documentation of single persons and their fates.